Kopfbild Wegweiser

deutsch

türkçe

english

Ελληνική

Ρусский

Startseite > Wegweiser > Studium
Druckansicht | Impressum

Das Studium

Die Hochschulen in Deutschland sind aufgeteilt in Universitäten, Technische Hochschulen, Musik- und Kunsthochschulen, Pädagogische Hochschulen, Fachhochschulen und Verwaltungsfachhochschulen. Voraussetzung für ein Studium ist je nach Hochschultyp und Studienrichtung die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur) bzw. die Fachhochschulreife. Wenn der Schulabschluss außerhalb von Deutschland erworben wurde, treffen die Akademischen Auslandsämter der einzelnen Hochschulen bzw. die Servicestelle „uni-assist" die Entscheidung, ob die entsprechende Hochschulreife vorliegt. In Nordrhein-Westfalen gibt es 68 Universitäten und Fachhochschulen, die insgesamt etwa 2.300 Studiengänge anbieten. Nordrhein-Westfalen hat in den meisten Studienfächern die gestuften Abschlüsse Bachelor (BA) und Master (MA) eingeführt. Diese Studiengänge gibt es mit unterschiedlichen Modulen und Schwerpunkten. Einige wenige Fächer wie beispielsweise Jura, Medizin oder aber Lehramtsstudiengänge schließen immer noch mit dem Staatsexamen ab.

Die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen machen von dem Recht Gebrauch, Studiengebühren zu erheben. Diese betragen etwa 500 Euro pro Semester zu erheben. Hinzu kommen die Semesterbeiträge (Sozialgebühren) von etwa 200 Euro. Unter folgenden Bedingungen müssen weniger oder keine Studiengebühren gezahlt werden:

Förderung durch ein Stipendium, Tätigkeit in einem Hochschulgremium, Geschwister, die an einer anderen nordrhein-westfälischen Universität studieren, Behinderung. Die genauen Regelungen hängen allerdings von der jeweiligen Universität selbst ab. Private Hochschulen sind deutlich teurer. Nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz kann der deutsche Staat Studentinnen und Studenten mit dem sogenannten Bafög finanziell unterstützen. Das Bafög ist ein unverzinsliches Darlehen, das monatlich ausgezahlt wird. Die Förderungshöhe ist von vielen Faktoren abhängig, wie z. B. dem Einkommen der Eltern, dem eigenen Einkommen, der Wohnsituation, den monatlichen Ausgaben etc. Die maximale Höhe beträgt allerdings pro Monat 648 €. Der Antrag wird bei dem Studentenwerk der jeweiligen Hochschule gestellt und muss jährlich erneuert werden. Frühestens fünf Jahre nach Ende des Studiums muss die Hälfte des insgesamt bezogenen Bafögs zurückgezahlt werden. Für die Rückzahlung sind Ratenvereinbarungen möglich. Zusätzlich gibt es auch verzinsliche Bildungsdarlehen wie beispielsweise das Studienbeitragsdarlehen der NRW.BANK.

Links

Internetportal für Studierende NRW

Universitäten und Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen

Studentenwerke in Nordrhein-Westfalen

Möglichkeiten für eine individuelle Förderung durch ein Stipendium finden Sie unter
http://www.stipendiumplus.de/

Studienbeitragsdarlehen der NRW.BANK
http://www.bildungsfinanzierung-nrw.de/

Informationsmöglichkeiten und Hilfen für ausländische Studierende in Nordrhein-Westfalen und Deutschland
www.integration.nrw.de

Bildungs- und Integrationsangebote für Akademiker/innen